Durch die Dietesheimer Steinbrüche – Frankfurter Umland

Auch dies ist einer unserer Wanderklassiker im Frankfurter Umland. Die Tour ist relativ einfach mit der S-Bahn oder dem Auto zu erreichen und zu jeder Jahreszeit wirklich schön. Es handelt sich hier um eine richtig kleine Seenlandschaft: den Frankfurter See, den Oberwaldsee und den Vogelsberger See. Leider darf man hier nicht baden, da es sich um ein Naturschutzgebiet handelt. Aber der Blick auf die Seen und den Steinbruch sind ein Traum und lauschige Wiesen laden zum Picknicken ein. In den anliegenden Orten kann man aber auch ausgezeichnet einkehren. 😉

Start Mühlheim-Dietesheim Bahnhof, 100m
Ziel Steinheim am Main, 104m
Höhendifferenz ca. 30 m
Länge (direkter Weg) 7 km
Gehzeit 2h
Dauer (inkl. Pausen) 2,5h plus Einkehr
Parkmöglichkeiten/Anreise S-Bahn von Frankfurt nach Mühlheim-Dietesheim, 24min
Wegbeschaffenheit Asphaltierte Wege und Forstwege
Kinderwagengeeignet? Ja
Einkehr  diverse Restaurants in Steinheim oder Restaurant “Zum grünen See Eck”, Montag Ruhetag, www.see-eck.de
Besonderheit ehemaliger Steinbruch, Naturschutzgebiet
Link zur Tour Outdooractive/Rother – Dietesheimer Steinbrüche (99cent)
Wann? Die Tour sind wir recht oft gegangen – zu jeder Jahreszeit. Beim ersten Mal war das große Muckelchen vier Monate alt.

Von Dietesheim nach Steinheim am Main

Bei dieser Variante reisen wir üblicherweise mit der S-Bahn an und steigen in Mühlheim-Dietesheim aus. Die S-Bahn fährt alle 30 Minuten und benötigt 24 Minuten. Ihr verlasst den Bahnhof Richtung Süden und folgt der Lämmerspieler Straße bis ihr auf die Dieselstraße trefft. Hier biegt ihr links ab und folgt der Straße bis zum Ende. Anschließend folgt ihr dem Südring für einige Meter bis ihr rechts in den Rösterweg abzweigt. Hier geht das Naturschutzgebiet los und ihr werdet durch große Tafeln begrüßt, die beschreiben, was alles verboten und wie hoch die jeweilige Strafe ist. Typisch deutsch. 😉 Als erstes trefft ihr auf den Frankfurter See, dann den Vogelsberger See und zum Schluss den Oberwaldsee. Ihr könnt die Seen in verschiedenen Schleifen umrunden – jeder einzelne See hat seinen besonderen Reiz. Laut dem Rother Reiseführer wurde hier noch bis 1982 Basalt abgebaut. Danach sammelte sich Grundwasser in den ehemaligen Steinbrüchen und schuf diese wunderschöne und schützenswerte Seenlandschaft. Besonders beeindruckend ist die Passage zwischen dem Vogelberger See und dem Oberwaldsee. Hier gibt es tolle Felsenklippen zu bestaunen. Die Tour führt uns insgesamt durch Wälder über Wiesen und Felder und an die Seen. Die Wege sind sehr gut ausgebaut und mit dem Kinderwagen zu jeder Jahreszeit gut zu begehen. Wenn ihr der Beschilderung (Mainwanderweg, blaues M) weiter folgt, kommt ihr wieder aus dem Wald heraus und erreicht nach einigen Feldern den Ortsrand von Steinheim am Main. Die Altstadt mit seinen vielen Fachwerkhäusern und seinem Schloss von 1222 ist ebenso sehenswert und bildet einen schönen Abschluss der Tour.

Alternative Anreise mit dem Auto
Alternativ könnt ihr auch mit dem Auto anreisen und im Rösterweg bei Mühlheim-Dietesheim parken. Hier gibt es verschiedene Parkplätze und die Seen sind wie oben beschrieben gut erreichbar. Bei dieser Variante bietet es sich zum Beispiel an, im Restaurant “Zum grünen See Eck” einzukehren. Wir selbst waren noch nicht dort, fanden aber die Terrasse sehr einladend. Im nächsten Frühjahr/Sommer steht das definitiv auf unserem Wanderprogramm. 👨‍👩‍👧

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.