Fit werden nach der Geburt mit… Fit mit Kinderwagen

Nun sind fast zehn Wochen seit der Geburt des kleinen Muckelchens vergangen. Das Wochenbett ist somit offiziell vorbei und es heißt wieder fit werden. Fit werden für mich. Und fit für die nächste Wandersaison. 👩❤⛰ In den nächsten Wochen und Monaten werde ich daher verschiedene Sport- und Rückbildungskurse mit Baby testen und dir hier auf “Kleine Gipfelstürmer” darüber berichten. Vor einigen Wochen habe ich bereits Kangatraining getestet – jetzt geht es weiter mit Fit mit Kinderwagen.

Ab wann? Sechs bis acht Wochen nach der (spontanen) Geburt möglich – mindestens drei Stunden klassische Rückbildung werden empfohlen
Was brauchst du? Einen Kinderwagen oder Buggy, Sportbekleidung je nach Witterung, dünne Matte für Bodenübungen (kann anfangs geliehen werden), ausreichend zu trinken und natürlich euren kleinen Trainingspartner
Dauer? 60min, mehrmals wöchentlich möglich
Extras?  hohe Flexibilität durch 6er- oder 10er-Karten, Einstieg jederzeit möglich, mehrere Veranstaltungsorte in Frankfurt
Kosten? 10er-Karte für 10 Wochen 95€ (Preise variieren je Trainingspensum)
Weitere Infos? www.claudia-karstedt.de, alternativ www.buggyfit.de

“Egal ob Sonne, Regen oder Schnee, wir trainieren ganzjährig Outdoor“, so heißt es auf der Webseite von Claudia Karstedt. Um auf Nummer sicher zu gehen, frage ich lieber noch mal nach. Das Thermometer zeigt an diesem Freitag  immerhin -7°C. ❄😨 Doch das ist Wurscht. Es wird trainiert! Also gut, Strumpfhose unter die Sporthose, auch oben rum mehrere Schichten. Das kleine Muckelchen dick eingepackt und mit extra Wettercreme eingefettet. Ab in den Kinderwagen – es kann losgehen.

Verschiedene Kursorte an der frischen Luft
Wir treffen uns am Main – das ist gut. So kann ich mich in den 15 Minuten, die ich für den Weg dort hin brauche, schon mal warm laufen. Das Schöne an dem Angebot: Du kannst an verschiedenen Tagen in verschiedenen Parks trainieren: am Main, im Grüneburgpark, im Europagarten, Holzhausenpark und im Rebstockviertel. Am Main angekommen, weht mich der Wind fast um. Ich stiefele los und schon wird mir wärmer. Am Holbeinsteg treffe ich auf drei andere Mamis und Susi, die Trainerin für die heutige Session. Eine Hand am Wagen, die andere mit einer kleinen Hantel ausgestattet, marschieren wir am Main entlang. Der Arm wird gebeugt, gestreckt. Es wird in die Luft geboxt – so kannst du auch gleich ein paar Aggressionen loswerden. 😉 Immer wieder wird an den Beckenboden erinnert. Alles schön anspannen!!

Mit dem Kinderwagen am Main | Copyright: Claudia Karstedt
Mit dem Kinderwagen am Main | Copyright: Claudia Karstedt

An windgeschützen Plätzen legen wir immer mal wieder eine Marschpause ein und nutzen Bänke und Geländer als Trainingsobjekte. Liegestütze, Plank, Dips und Co. – ich freu mich schon auf den Muskelkater. 😂 Da meine Geburt noch nicht lange her ist, geht Susi immer wieder auf mich ein. Sagt mir, welche Übungen ich abgemildert oder gar nicht machen soll. Sagt mir, worauf ich achten muss. Ich fühle mich gut aufgenommen und umsorgt – mehr als ich von einem Kurs erwarten würde. ❤ So geht das nun 60 Minuten lang: Marschieren – Workout – Marschieren – Workout. Schon längst habe ich mehrere Schichten ausgezogen. Puh, ist mir warm. Die Bewegung an der frischen Luft tut richtig gut und auch das kleine Muckelchen schläft zufrieden. Haben wir unseren Sport gefunden?

Der Tag danach
Auch nach diesem Training habe ich ordentlichen Muskelkater – klar, ich habe auch seit einer gefühlten Ewigkeit keinen Sport mehr gemacht. Ich genieße das Gefühl, etwas getan zu haben und freue mich über jeden kleinen Schmerz. Der Beckenboden macht gar keine Probleme. Fühlt sich sogar besser an. Toll. Auch die Stimmung ist besser – was so einen extra Stunde an der frischen Luft ausmacht. ☀

Fazit
Das ist auf jeden Fall ein Kurskonzept, das mich überzeugt. Du bist draußen, trainierst mit deinem Baby im Kinderwagen und hast dazu noch eine sehr hohe Flexibilität. Ich habe jetzt eine 10er-Karte und war seit dem ersten Training noch weitere drei Mal dort. Und ich kann dir sagen, es bleibt so gut! Man merkt, dass Claudia und Susi wirklich Ahnung haben und nicht mal eben eine Fortbildung gemacht haben. Das, was sie über den Beckenboden sagen, hat Hand und Fuß. Sie geben dir Tipps für den Alltag und ermahnen dich immer wieder, wie wichtig es ist, den Beckenboden zu schonen und richtig zu trainieren. Verschiedenen Trainingszustände werden beachtet – ich habe sogar eine Beckenboden-DVD für Zuhause geliehen bekommen. Die hohe Flexibilität macht das Angebot unschlagbar. Ich muss mich nicht dauerhaft anmelden, sondern kann spontan am Abend zuvor entscheiden, ob und wo ich trainieren möchte und melde mich dann über WhatsApp an. Solltest du (oder die Kinder!!) mal krank sein oder im Urlaub, verlierst du keine kostbaren Trainingseinheiten. TOP!!

Das Angebot von Claudia Karstedt ist nun ein sehr spezielles. Vorher hat Claudia bei buggyfit gearbeitet und bestimmt gibt es einen ähnlichen Anbieter auch in deiner Stadt. Schau doch mal nach! 😊

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.