Ausflug auf den Bauernhof – Südtirol

Heute gibt es nur eine kurze Tour oder besser gesagt einen Ausflugstipp für dich. Was darf bei einem Urlaub in Südtirol nicht fehlen?? Also neben den Bergen, leckerem Essen und müden Wanderfüßen? Richtig – ein Besuch auf dem Bauernhof. Leider gab es in unserer Unterkunft nur eine in die Jahre gekommende Katze, die sich nicht so recht vom großen Muckelchen streicheln lassen wollte. Die Kühe waren im Sommer logischerweise auf der Alm, sodass unser Bauernhof ein wenig vereinsamt war. Gott sei Dank gibt es im Gsieser Tal den Reierhof, einen sogenannten Schau-Bauernhof.

Hasenbabys ❤️ auf dem Reierhof | Copyright: Anja Heuer
Hasenbabys ❤️ auf dem Reierhof | Copyright: Anja Heuer
Start Sankt Magdalena, Talschluss
Ziel Reierhof, Sankt Magdalena
Höhendifferenz ca. 160hm
Länge  5km
Gehzeit 1:15h
Dauer (inkl. Pausen) mindestens 3h
Parkmöglichkeiten/Anreise
Parkplatz an der Kirche in Sankt Magdalena oder direkt am Reierhof, Pater-Haspinger-Straße, 39030 Weckerler Bozen
Wegbeschaffenheit  durch den Ort – asphaltierte Wege, Talblickweg – Wald- und Almpfad
Kinderwagengeeignet? Talblickweg – nein
Spaziergang zum Reierhof und auf dem Bauernhofgelände – ja
Einkehr direkt im Reierhof
Besonderheiten Schau-Bauernhof Reierhof, Video zum Reierhof, Eintritt 7€ / Erwachsener
Link zur Tour ein Abschnitt des Talblickwegs (Outdooractive)
Wann? Den Ausflug haben wir im Juni 2018 gemacht – das große Muckelchen war damals achtzehn Monate, das kleine Muckelchen fünf Monate alt.

Großer Bauernhof-Spaß auf dem Reierhof

Spielen am See auf dem Reierhof | Copyright: Anja Heuer
Spielen am See auf dem Reierhof | Copyright: Anja Heuer

Unsere Ferienwohnung lag in Sankt Magdalena im schönen Gsieser Tal. Heute war uns mal nach “Ausschlafen” und langsam in den Tag starten zumute, daher blieben die Wanderstiefel ungenutzt. Stattdessen spazierten wir gemütlich durch den Ort bis zur Kirche, hinter der wir links abbogen, um in den Teil des Dorfes zu gelangen, der auf der anderen Bachseite liegt. Nicht weit von der kleinen Brücke sehen wir ihn schon – den Reierhof. Für sieben Euro kannst du dort den ganzen Tag verbringen. Neben den üblichen Bauernhoftieren (Hühner, Kühe, Schweine, Pferde, Katzen, Hund, …) gibt es Yaks, einen Nandu, Hochlandrinder, zwei Pfaue, Alpakas und eine Voliere mit gaaaanz vielen Vögeln.

Esel streicheln auf dem Reierhof | Copyright: Anja Heuer
Esel streicheln auf dem Reierhof | Copyright: Anja Heuer

Das große Muckelchen ist mit ihren anderthalb Jahren nun auch alt genug, dass sie an dem Bauernhof Spaß hat. In der Voliere läuft sie von Abteil zu Abteil und ruft staunend “Piep, piep, piep!”. Als nächstes schiebt sie die Schubkarre über das Gelände als würde es nichts wichtigeres geben. Doch am meisten haben es ihr die kleinen Kaninchen angetan. Es gibt einen großen Hasenstall, den Kinder begehen können, und dort herzt und streichelt sie ihre neuen besten Freunde. Hach, ist das goldig. Der vorhandene Spielplatz wird ignoriert – es gibt einfach so viele andere spannende Dinge zu entdecken. Wir füttern Pferde und Esel, suchen Schweine in ihrem Häuschen und fahren mit dem Traktor. Der Tag ist durch und durch entspannt. Die Kinder können spielen. Wir Erwachsenen auf den Liegen am See entspannen. Zum Mittag musst du den Reierhof nicht verlassen – im Hofschank gibt es alles, was das Herz begehrt. Auch eine Wickelkommode mussten wir nicht lange suchen. Uns hat es so gut gefallen, dass wir den Reierhof gleich zwei Mal besucht haben. ❤️

 

Ein kleiner Spaziergang auf dem Talblickweg

Talblickweg im Gsieser Tal | Copyright: Anja Heuer
Talblickweg im Gsieser Tal | Copyright: Anja Heuer

Direkt hinter dem Reierhof führt der Talblickweg entlang. Wer jetzt denkt “Ach, das ist sicher nur so ein langweiliger, asphaltierter Weg am Hang entlang”  täuscht sich. Wir sind in unserer Zeit im Gsieser Tal öfter mal auf den Talblickweg gestoßen. Es war meist ein Wanderpfad am Waldrand und durch den Wald – mit nur wenigen Steigungen. Auf keinen Fall kinderwagentauglich und immer mit einem tollen Blick.

Wir folgen also dem Talblickweg Richtung Norden und stoßen nach nur wenigen Minuten auf ein Drehkreuz. Mit unserem Kinderwagen wären wir hier nicht weit gekommen. Mit der Trage und der Kraxe ist es jedoch kein Problem. Wir folgen dem Weg bis zum Talende, wo er auf eine asphaltierte Straße trifft. Dieser folgen wir bis zur Talschlusshütte und biegen dann nach links in die Gsieser Straße ein. Nach einiger Zeit auf diesem Weg treffen wir wieder auf den Parkplatz an der Kirche.

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Stäph sagt:

    Urlaub am Bauernhof isses Beste!!!
    Muss unbedingt wieder mal in die Gegend, zum Klettern halt, hat aber was sehr eigentümliches, taugt ma total dort 🙂

    1. kleinegipfelstuermer sagt:

      Hallo Stäph, ja, Südtirol ist einfach traumhaft!! ❤️ Was sind denn deine Lieblingsspots? Liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.