Rundwanderung am Walchensee – Bayern

Wer mich ein bisschen besser kennt, weiß, ich liebe das Gebiet um den Walchensee und den Kochelsee. Hier kannst du wandern, radeln, klettern, zelten, baden, paddeln und vieles mehr. Schon 2009 – als ich erst ganz frisch nach München gezogen bin – zog es mich regelmäßig an einen der Seen oder auf den Jochberg oder den Herzogstand. Hach, wie sehr ich die beiden vermisse. Aber genug in alten Erinnerungen geschwelgt – worum geht es bei dieser Tour? Es ist eine kurze, besonders leichte Wanderung ungefähr eine Stunde vom Münchener Süden entfernt. Die Wege am Walchensee und über die Halbinsel Zwergern sind überwiegend asphaltiert und eben, sodass du die Tour auch mit dem Kinderwagen oder kleinen Kindern gehen kannst.

Start Wanderparkplatz Südlicher Walchensee
Ziel Rundweg
Höhendifferenz 70hm
Länge  5,2km
Gehzeit 1,5h
Dauer (inkl. Pausen)  2h (längere Pause an der Kirche)
Parkmöglichkeiten/Anreise 1h ab München
Wanderparkplatz Südlicher Walchensee, zwischen dem Ort Walchensee und dem Campingplatz Walchensee, direkt am See, kostenfrei
Wegbeschaffenheit  überwiegend asphaltiert, eine Teilstrecke durch den Wald als Forststraße
Kinderwagengeeignet? Ja
Einkehr Italiener La Pineta, Mittenwalder Straße 11, 82431 Kochel am See
bei mehr als 2 Personen reservieren!
Besonderheiten Kirche St. Margareth
Link zur Tour Outdooractive – Halbinsel Zwergern
Wann? Das erste Mal sind wir die Tour gegangen, als das große Muckelchen 4,5 Monate alt war. Die Tour ist definitiv früher möglich, da komplett mit Kinderwagen begehbar.

Zurück in unserer Wahl-Heimat München
Es war der dritte Besuch in München und der erste Besuch in den Bergen seit Geburt unseres großen Muckelchens. Sie war 4,5 Monate alt. Auch wenn wir den Jochberg nur aus der Ferne sahen, war es doch schön, mal wieder in der Gegend zu sein und Bergluft  zu schnuppern. Klar, hätte ich lieber auf dem Gipfel gestanden, aber unser kleiner WanderFAIL auf Madeira hat uns gezeigt, dass wir uns lieber über die kleinen Erfolge freuen sollten. 😉

Die Rundwanderung um die Halbinsel Zwergern
Wir starten also am Wanderparkplatz Walchensee. Du findest ihn direkt nach dem Ortsausgang von Walchensee, noch vor dem Campingplatz Walchensee. Solltest du ihn verfehlen oder sollte er einmal voll sein, gibt es in Einsiedl noch den Nachtparkplatz direkt am See. Vom Wanderparkplatz Walchensee folgen wir einer kleinen asphaltierten Straße, die nur wenig befahren ist. Schnell treffen wir hier auf den Campingplatz Walchensee und den eigentlichen Wanderweg. Hast du den Campingplatz erst einmal passiert, läufst du wieder direkt am Walchensee und kannst dich am glasklaren, grünlich schimmernden Wasser erfreuen. Häufig sind hier nachmittags die Windsurfer anzutreffen. Wir haben jedoch Ende April und es ist vergleichsweise wenig los. Weiter dem Seeweg folgend, kommen wir am Klösterl vorbei, einer Jugendbildungsstätte der katholischen Kirche. Anschließend verlassen wir das waldige Gebiet und folgen dem Weg weiter durch Wiesen und Felder. Ein paar prächtige Bauernhäuser stehen am Wegesrand.

Bauernhaus am Walchensee | Copyright: Anja Heuer
Bauernhaus am Walchensee | Copyright: Anja Heuer

Einer Abzweigung folgend laufen wir hoch zur kleinen Kirche St. Margareth. Dieser Wegabschnitt ist eher ein ausgefahrener Feldweg und somit ein bisschen schwierig für den Kinderwagen. Wir lassen unseren stehen und legen den Rest des Weges mit dem großen Muckelchen auf dem Arm zurück. Der unverstellte Blick auf den See lädt zum Verweilen ein und so holen wir unsere Picknickdecke aus dem Gepäck. Das große Muckelchen kann ein wenig strampeln. Wir Eltern genießen die Sonne. Hach, so lass ich mir das Leben gefallen! ☀😊

Nun gehen wir den gleichen Weg zurück – bis zur Abzweigung. Dort biegen wir wieder auf den ursprünglichen Weg und laufen ein gutes Stück Richtung Einsiedl bis der Weg in den Wald abzweigt. Der breite Forstweg über den Rücken der Insel stellt die größte Herausforderung der Tour da. Ganze 70 Höhenmeter!! 😂  Am Ende des Weges treffen wir wieder auf den Campingplatz und den Wanderparkplatz. Eine schöne, kleine Wanderung bei Sonnenschein und glitzerndem Bergsee. Was wollen die kleinen und großen Gipfelstürmer mehr? 👨‍👩‍👧❤⛰

Die Einkehr im La Pineta
Auch wenn sich das Restaurant La Pineta in Kochel am See befindet – also auf der anderen Seite des Passes, so gehe ich doch jedes Mal dort essen. Egal, wo ich in der Region gerade unterwegs war. Das Essen ist megalecker – keine Frage. Noch mehr gehe ich aber wegen Mimmo und Grazia. Die beiden sind einfach die herzigsten Gastgeber. Gefühlt ist es immer voll und wir können froh sein, dass wir heute noch einen Platz ergattern. Den gibt es sonst nicht… Manchmal hatte ich bereits das Gefühl, ganz Kochel würde am Wochenende dort essen. Es sind meist Stammgäste, denn sie werden mit Namen begrüßt,  nach der Familie und den Haustieren befragt. Hier kehre ich immer wieder gerne ein! ❤

Kirche St. Margareth am Walchensee | Copyright: Anja Heuer
Kirche St. Margareth am Walchensee | Copyright: Anja Heuer

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.